Deutschland packt sämtliche Energieanlagen in neues Register

Berlin – In Deutschland soll ein neues und vollständiges energiewirtschaftliches Anlagenkataster aufgebaut werden, mit dem auch alle bisherigen Melde- oder Erfassungspflichten wegfallen würden. Die Bundesregierung hat dazu nun die rechltiche Grundlage verabschiedet. weiter...


Ausbau der Windenergie in NRW nimmt Fahrt auf

Düsseldorf - Der Windenergieausbau in NRW gewinnt vor der Einführung des neuen EEG-Ausschreibungsverfahrens weiter an Dynamik. Im ersten Halbjahr 2016 wurde jede siebte neue Windenergieanlage an Land in NRW in Betrieb genommen. weiter...


PV-Ausbau in Deutschland bricht ein – NRW bleibt stabil

Münster – Bereits im Jahr 2015 ist der Photovoltaik-Zubau in Deutschland deutlich zurückgegangen. Dieser Trend setzt sich auf Bundesebene auch in den ersten vier Monaten des Jahres 2016 weiter fort. In NRW bleiben die Neuinbetriebnahmen stabil. Im Bundesländerranking liegt NRW hinter Bayern auf dem zweiten Rang weiter...


  • PV-Zubau in NRW
  • Windenergie-Zubau NRW
  • Wasserkraft-Zubau in NRW
  • Bioenergie-Zubau in NRW
  • Bevölkerung und Wohnen in NRW
  • Kraftwerksstandorte in NRW in NRW
  • Steinkohle Kraftwerksstandorte in NRW
  • Braunkohle Kraftwerksstandorte in NRW
  • Erdgas Kraftwerksstandorte in NRW
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

 

Hintergrundinfos zur Webseite energiestatistik-nrw.de

Die Info-Plattform www.energiestatistik-nrw.de stellt umfangreiche Daten und Informationen rund um die Energiewirtschaft in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Mehr als 51.000 Einzeldaten werden in der Datenbank verwaltet. Die Webseite wird vom Internationalen Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) im Auftrag des nordrhein-westfälischen Klimaschutz- und Umweltministeriums betrieben.

Im Zentrum dieser Webseite stehen die regelmäßig aktualisierten Energiestatistiken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union (EU). Die NRW-Energiedaten können direkt mit den korrespondierenden Werten von Deutschland und der EU verglichen werden. Die Energiedaten stehen rückwirkend bis zum Jahr 1990 zur Verfügung. Nutzer können einzelne Jahre, gezielte Zeitabschnitte oder Jahres-Zeitreihen auswählen und grafisch darstellen. Für Fragen und Anregungen steht Ihnen das IWR-Team über das Kontaktformular der Website gerne zur Verfügung.